Alaaf: Inklusives Prinzenpaar Katja und Kai unterwegs

Prinz Kai, der erste autistische Karnevalsprinz im Rheinland, erobert mit seiner Prinzessin und Mutter Katja die Säle in und um Köln!

Sei es die „Kölsche Mess“ in Frechen-Bachem (WDR-Beitrag Lokalzeit Köln)

Die Prunksitzung der Alt Lindenthaler in der Kölner Flora

Der Besuch in der Wohnstätte in Elsdorf (Folgt von SAT 1 lokal)

Die Behindertensitzung in Kerpen (Ausschnitt KSTA)

Die F.A.Z. berichtet aktuell! siehe hier

20200222_F.A.Z._Seite 7.pdf

und, und, und…

Wir sind sehr stolz auf dieses Paar und sie lassen uns die Herzen höher schlagen. Ein paar Ausschnitte von Press, Funk und Fernsehen möchten wir hier verlinken und den Appetit auf den Höhepunkt am Karnevalssamstag in Frechen-Bachem bei Zug des Festkomitees „Bachem bliev Bachem“ machen!

Samstag 22.02.2020 ab 14.00 Uhr

FUD Freizeitangebot 2020

Ferienfreizeiten 2020

Unser diesjähriges Ferienprogramm findet in Kooperation mit Wellenbrecher e.V., Jugendhilfeträger in Düren, statt. Herr Kerschgens betreut und begleitet dort das Freizeitprogramm und nimmt in diesem Jahr auch Teilnehmer von der Lebenshilfe im REK mit.

Das aktuelle Betreuungs.- und Freizeitprogramm ist einzusehen unter:

                www.wellenbrecher.de/pdf/Betreuungsprogramm.pdf

Die Anmeldungen sind direkt beim Verein „Wellenbrecher“ in Düren zu tätigen.

Herr Kerschgens ist als Ansprechpartner unter folgender Rufnummer zu erreichen: 0171 6708627

Wir möchten Sie bitten, bei der Anmeldung auf die Vermittlung über die Lebenshilfe im Rhein-Erft-Kreis e.V. hinzuweisen.

 

Neue Stellenangebote

Finden Sie Ihre Zukunft bei uns:

Mitarbeiter/innen für unsere Wohnstätte in Elsdorf ab sofort:

Leitungskraft FUD in Teilzeit

Beratungsfachkraft EUTB in Frechen:

für unsere bestehenden Einrichtungen

Ergänzen Sie unser Team bei den „Brühler Ströpp“:

(für Altergemische Gruppe, Inklusive Gruppe)

Starten Sie mit unserer neuen Kindertagesstätte: Kierdorfer Ströpp in Erftstadt Kierdorf ab dem 01.01.2020:

Sitzung Behinderter Bürger Kerpen – Lebenshilfe war dabei!

Am 8. Februar fand zum 22. Mal die Sitzung Behinderter Bürger in Kerpen statt. Das Festkomitee Kerpen hat wieder ein rasantes und spannendes Programm mit ausschließlichen Highlights auf die Bühne gestellt!

Dazu können wir als Teilnehmer nur danken und gratulieren!

Musikgruppen, Tanz und großartige Traditionscorps wechselten sich in einer phantastischen Choreographie ab. Es hat allen 40 Teilnehmern, allein der Lebenshilfe, viel Spaß und Freude bereitet.

Einer der vielen Höhepunkte war der Auftritt der Kerpener und Frechener Prinzen und Dreigestirne. Besonders gefreut hat uns auch „unser“ Prinzenpaar – Katja und Kai – auf der Bühne zu sehen, die den Saal auf ihre Art und Weise rockten.

Weiter so!

Nachzulesen im Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers!

Inklusive Kita „Kierdorfer Ströpp“ eröffnet!

Mit dem neuen Jahr 2020 ist die Kita „Kierdorfer Ströpp“ in Betrieb gegangen. Insgesamt 56 Kinder werden in der 4-gruppigen Kita gefördert. Neben der Gruppe für Kinder unter 3 Jahren finden Sie dort eine Gruppe für Kinder über 3 Jahren, eine Alters- und fördergemischte Gruppe sowie eine rein heilpädagogische Gruppe. 

Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Presseartikel vom 23.01.2020.

KSK Köln überrascht bei Adventsfeier der Hürther Ströpp

Frau Münster und Herr Kiel überraschte die Kinder der Hürther Ströpp bei ihrer Adventsfeier in der Kita. Sie hatten einen Scheck über 1000 Euro dabei. Sie haben den Scheck Herrn Anhold übergeben. Frau Münster ist Filialleiterin der Kreissparkasse im Einkaufszentrum in Hürth. Herr Kiel ist ihr Mitarbeiter. Herr Anhold leitet die Kindertagesstätte Hürther Ströpp.
Die Kreissparkasse unterstützt die Einrichtung schon länger mit Geld -oder Sachspenden. Das sind zum Beispiel Kappen für den Sommer. Die Vorschulkinder dürfen sich jedes Jahr die Filiale mal genauer anschauen. Wir freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit.

Die Kinder und Mitarbeiter danken der Kreissparkasse Köln, ganz besonders Frau Münster und Herrn Kiel!

von links nach rechts: Frau Münster, Herr Anhold, Herr Kiel

Bänke und Fallschutz von Biker der Stadt Hürth gespendet

Herzlichen Dank sagen die Kinder und Mitarbeiter der Kita „Eberhard Höpfner“ den Bikern Hürth. „Es war dringend nötig den Fallschutz an der Nestschaukel zu ergänzen“ so Franz Wehling, Leiter der Kita. Zusätzlich konnten noch Bänke für die Kinder und Erzieher angeschafft werden. „Nach langem und intensivem Spiel ist ausruhen einfach nötig“ sagt Wehling. Mit der Spende von 500,-  Euro konnten so tolle Ergänzungen und Hilfen geschaffen werden – vielen Dank.

Neue Geschäftsbereichsleitungen bei der Lebenshilfe im Rhein-Erft-Kreis

Verantwortung für Kinder und Erwachsene neu organisiert

Neue Geschäftsbereichsleitungen bei der Lebenshilfe im Rhein-Erft-Kreis e.V.: Seit dem 01. November 2019 sind Gabi Baxpehler und Sebastian Stöcker die neuen Geschäftsbereichsleitungen für die Bereiche Erwachsene und Kindertagesstätten.

Im Rahmen einer Organisationsentwicklung hat sich die Lebenshilfe im Rhein-Erft-Kreis neu aufgestellt.
Gabi Baxpehler, Diplom-Pädagogin, ist bereits jahrelange Mitarbeiterin und Leitung der Wohnstätte in Elsdorf. Schon in der Vergangenheit übernahm sie übergeordnete Aufgaben für den Bereich Erwachsene, sodass es nahe lag ihr ab November die neue Funktion der „Geschäftsbereichsleitung Erwachsene“ anzuvertrauen.
Neu im Verein dürfen wir Sebastian Stöcker begrüßen, welcher den Geschäftsbereich „Kinder“ übernimmt. Der Kindheitspädagoge verfügt über jahrelange Praxiserfahrung sowohl im Kinderdienst als auch in der Leitungsfunktion im Kitabereich.
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Inklusion leisten und ich die Lebenshilfe erfolgreich darin unterstützen kann“, so Sebastian Stöcker über seine neue Funktion.
Die beiden Geschäftsbereichsleitungen haben sich zur Aufgabe gemacht den Verein sowohl qualitativ als auch quantitativ weit nach vorne zu bringen.
„Respekt, Toleranz und Vertrauen sind die Säulen unserer Arbeit. Wir sind ein lernendes Unternehmen, das stets um Weiterentwicklung bemüht ist“, so Gabi Baxpehler zu Ihrer neuen Aufgabe.
Wie die gesamte Branche steht aktuell auch die Lebenshilfe Rhein-Erft-Kreis vor der großen Herausforderung der Personalgewinnung.
Insgesamt sehen die Geschäftsbereichsleitungen den Verein jedoch gut aufgestellt. Die jahrzehntelange Erfahrung in der Betreuung, Begleitung und Förderung von Menschen mit und ohne Behinderung sehen wir als ein Plus. Durch unsere qualitativ hochwertige und zukunftssichere Arbeit werden wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Arbeit im Rhein-Erft-Kreis erfolgreich fortsetzen.
Wir freuen uns immer auf neue engagierte Mitarbeiter die Lust haben, uns in der täglichen Arbeit zu unterstützen und die pädagogische Arbeit im Verein mit voranzutreiben.

V.l.n.r: Sebastian Stöcker, Gabi Baxpehler, Horst Baxpehler

Nikolaus zu Gast bei den „Brühler Ströpp“ und Adventsbasar

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die Kinder der „Brühler Ströpp“. Mit vollen Händen und lieben Worten machte Nikolaus den Kindern große Freude. Jede Gruppe bekam einen prall gefüllten Geschenkesack. Die Kinder bedankten sich nicht nur für diese Geschenke, nein, auch für die schon am frühen Morgen zuhause gefundenen gefüllten Schuhe, Stiefel und Socken – Der Nikolaus war sehr fleißig und großzügig.

Der Adventsbasar in der Kita fand guten Anklang. Kinder, Eltern und Mitarbeiter haben sich mit Selbstgemachten eingebracht und durch ihre Teilnahme und Aktivität zum Erfolg beigetragen – Vielen Dank

Lebenshilfe auf dem Nikolausmarkt in Bedburg Alt-Kaster

Wir sind mit dabei: Im Konferenzraum des Danielshof in Alt-Kaster bietet die Wohnstätte der Lebenshilfe Selbstgemachtes an:

Gelee, Quittenkonfekt, Konfitüre aus Grünen Tomaten, Plätzchen, Basteleien, Kränze, Nüsse und noch Vieles mehr bieten wir: