Wohnstätte Elsdorf

Wohnen heißt zu Hause sein!

In der Wohnstätte der Lebenshilfe in Elsdorf führt jeder ein möglichst selbst bestimmtes Leben. Erwachsene ab 18 Jahren mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung wohnen hier. Sie werden ganz selbstverständlich in das Leben in Elsdorf und im Rhein-Erft-Kreis eingebunden. Die Förderung der Selbständigkeit steht im Vordergrund. Dafür sorgen unsere fachkundigen und engagierten Mitarbeiter.

Die Wohnstätte liegt auf einem fast 4000 Quadratmeter großen Grundstück. Zum Ortszentrum sind es nur zehn Minuten zu Fuß. Die Bushaltestelle liegt 3 Minuten entfernt. Zu den REHA-Betrieben in Bergheim fährt der Werkstattbus.

Für die Entscheidung zum Einzug in die Wohnstätte kann es viele Gründe geben:

–    vielleicht ist mit 18 der Wunsch da, aus dem Elternhaus auszuziehen. Das ist in diesem Alter ganz normal.
–    vielleicht möchte man auch gerne mit Freunden zusammen wohnen oder auch neue Freunde finden
–    vielleicht ist eine besondere Hilfe und Betreuung notwendig, die wir in der Wohnstätte leisten können
–    vielleicht brauchen die Eltern Entlastung bei der Betreuung und möchten ihr Kind bei Auszug in der neuen Wohnform begleiten

Wir erstellen für jeden Bewohner einen Hilfeplan, um die beste Förderung und Unterstützung zu ermöglichen.

Dazu gehört zum Beispiel:

–    Umfassende Betreuung Tag und Nacht
–    Zusammenarbeit mit Therapeuten, Ärzten, aber auch mit Eltern, Verwandten, Freunden, Betreuern
–    Unterstützung beim Verbessern der eigenen Fähigkeiten
–    Förderung des Miteinanders

In der Wohnstätte können Sie sich Ihr Zimmer nach Wunsch einrichten. Sie können eigene Möbel mitbringen, aber auch die Möbel der Wohnstätte nutzen. Wir legen viel Wert auf Eigenständigkeit und die Entwicklung der Persönlichkeit!

Manchmal möchte man Ruhe und Privatsphäre haben, manchmal möchte man aber auch das Zusammenleben mit anderen Menschen genießen, wie in einer Familie. Beides ist in der Wohnstätte möglich.

Außerdem ist immer jemand da, den man bei Fragen oder Problemen ansprechen kann.

Die Wohnstätte ist natürlich rollstuhlgerecht gebaut!

Was gibt es in der Wohnstätte?

–    Zwei Wohngruppen mit je zehn Bewohnern
–    Einzelzimmer mit Rufanlage
–    Internetzugang
–    Moderne, rollstuhlgerechte Küchen und Badezimmer
–    Gemütliche Wohn- und Esszimmer
–    Werkstatt, Bastel- und Spielraum
–    einen schönen großen Garten

Was gehört alles zum Leben in der Wohnstätte?

Ganz nach den eigenen Bedürfnissen gibt es folgende Angebote:

–    Gemeinsames Essen nach Wunsch
–    Begleitung im Alltag
–    Freizeitgestaltung (basteln, Musik hören, kochen, gärtnern,…)
–    Krankengymnastik, Logopädie usw.
–    Sport
–    Musikgruppe
–    Ausflüge, Ferienfreizeiten
–    Kontakt zu Anbietern anderer Freizeitaktivitäten (z.B. Behindertensport beim Verein ASG Elsdorf, Club´80…)

Freunde, Familie und andere Besucher sind immer willkommen!

Wir legen viel Wert auf guten Kontakt und Austausch zwischen Bewohnern, Eltern, Betreuern und Mitarbeitern der Wohnstätte. So können wir gemeinsam gute Lösungen finden.

Die Kosten für das Zimmer in der Wohnstätte zahlt in der Regel der Landschaftsverband Rheinland (LVR). Anträge müssen dort gestellt werden. Dabei helfen wir auf Wunsch.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch!

Impressum Datenschutz