Freizeit Club ’80

– Aktive Freizeit –

Wir vom Club ´80 gestalten Freizeit für und vor allem mit Menschen mit geistiger Behinderung. Begleitung, Spaß und Geselligkeit stehen ganz vorne.

Pädagogen und Erzieher haben den Freizeitclub im Jahr 1980 gegründet, daher kommt der Name.

Seitdem haben wir viele gute Ideen unserer Mitglieder umgesetzt.

Beispiele für Kursangebote sind:

–    Rechnen, Lesen, Schreiben, Erstellen einer Zeitung
–    Sport, Schwimmen, Turnen, Gymnastik, Fahrradfahren, Kegeln
–    Basteln, Handarbeit, Werken, Malen auf Leinwand, Glas, Seide oder Porzellan, Weben, Papier gestalten
–    Musik machen, Tanzen, Theater spielen, Teestube
–    Fotografieren, Fotos bearbeiten, Filmen
–    Kochen und Backen

…und vieles mehr.

Die Themen der Kurse werden immer für ein halbes Jahr festgelegt. Jeder Teilnehmer meldet sich für einen festen Kurs an und gestaltet diesen mit. Nach einem halben Jahr wird gewechselt.

Einmal im Monat gibt es außerdem den „langen Samstag“.

Wir machen:

–     Ausflüge ins Theater
–     in den Zoo
–     ins Kino
–     zum Fußball oder Eishockey
–    erkunden den Wald
–    backen Waffeln
–    machen einen Stadtbummel
–    einen lustigen Spiele-Nachmittag

und viele andere spannende Dinge.

Manchmal entscheiden wir uns am „langen Samstag“ auch für einen Tagesausflug. Wir haben schon das Freilichtmuseum in Kommern in der Eifel besucht, ein Wildgehege oder einen Freizeitpark. Wir sind an einer Burg gewandert und mit dem Schiff auf dem Rhein gefahren. Wir waren auf dem Fest der Begegnung in Xanten und Köln.

Im Club ´80 wird man Mitglied und bekommt dafür einen Ausweis. Mitmachen kann man ab 16 Jahren bis ins hohe Alter. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 16 Euro im Jahr.

Die Mitglieder kommen aus dem ganzen Rhein-Erft-Kreis. Sie stehen im Mittelpunkt. Jeder kann das, was er oder sie gerne in der Freizeit macht, möglichst eigenständig ausüben. Dabei begleiten die Kursleiter mit guten Tipps und Ideen.

Die Kursleiter engagieren sich ehrenamtlich und haben alle möglichen Berufe, vom Erzieher über den Anwalt bis zum Studenten.

Das Besondere im Club ´80: Die Mitglieder gestalten die Kurse und Samstage mit. Sie bestimmen den Inhalt selbst bei der Jahreshauptversammlung. Dabei wählen sie Vertreter aus der Mitgliedschaft. Diese besprechen vor den Kursen mit den Kursleitern, was gut ankommt und was nicht. Sie bringen auch Vorschläge für die Samstagsveranstaltungen ein.

Die Kurse im Club ´80 finden alle 2 Wochen mittwochs statt, von 19 bis 21 Uhr in der Paul-Kraemer-Schule in Frechen-Habbelrath. In den Schulferien machen auch wir Ferien.

Feste Termine im Club ´80 sind:

–    die Karnevalsdisco
–    die mögliche Beteiligung an einem Karnevalsumzug
–    Kegeln
–    Weihnachtsfeier mit Überraschungsgast

Träger des Club ´80 ist die Lebenshilfe im Rhein-Erft-Kreis.

Das aktuelle Kursprogramm gibt es hier.

Ihr möchtet mitmachen? Meldet Euch bei uns.

Impressum Datenschutz