Jeck mal Anders: Inklusives Prinzenpaar Katja und Kai I. in Bachem

Am 16. November 2019 ist es geschehen: Der größte Wunsch von Kai hat sich erfüllt: Er ist Prinz Kai I., Karnevalsprinz in Frechen-Bachem. Gemeinsam mit seiner Mutter hat er das Regiment in Bachem übernommen. Auch der Vorstand durfte die emotionale und wunderschöne Proklamation im Haus Burggraben erleben: Unter den Klängen des Kölner Tambourcorps rot-weiß und in Begleitung der Rhein-Erft-Perlen, der Stadtgarde Kerpen, und der KG Jeck im Rän zog das Prinzenpaar in den Saal ein. Jeder Gast wurde persönlich begrüßt und gedrückt. Nach der Übergabe der Insignien durch den Prinzenführer Günter Clauss führte das Mutter-Sohn-Prinzenpaar den Song „Du bes Kölle“ in Gebärdensprache auf. Ein nicht endender tosender Beifall unterstrich die wunderbare Aufführung und vorherigen liebevollen Worte der Prinzessin.  Unterstützung erfährt das Paar ebenso vom Fahrer Günter Dreschmann und ganz besonders durch den liebevollen Ehemann und Vater Michael Wallraf als Adjutant.

Einzug der „Jeck im Rän“

Übergabe der Insignien an das Prinzenpaar

Das glückliche Prinzenpaar: Katja und Kai I.

Impression der „Jeck im Rän“ im Trockenen

Schottische Klänge der „Drums and Pipes“

Horst Baxpehler mit Prinzessin Katja

Die Lebenshilfe wird im Karnevalszug das Prinzenpaar begleiten und freut sich auf eine traumhafte Session mit einem krönenden Abschluss am Karnevalssamstag.

Schaut Euch die Presseberichte

an und erst recht die Seite: www.zuggemeinschaft-bachem-bliev-bachem.de

Nächster Termin: Hofburgeinweihung am 03.Januar 2020 im Haus Grachtenhof.

Die Spinnen sind los………

Die Kita „Hürther Ströpp“ hatte Herrn Dr. Stephan Loksa, ausgewiesener Spinnenfachmann und Arachnologe, zu Besuch.

Sascha Anhold mit Spinne Clara

Dr. Loska zeigt eine „kleine“ Spinne.

 

„Ich möchte den Kindern und den Erwachsenen die Angst und den Ekel nehmen“. Damit das gelingen kann, hatte er zahlreiche Spinnenexemplare im Gepäck. Die Kinder von 1-6 Jahren und die Erwachsenen bekamen die Spinnen auf mitreißende Art und Weise präsentierte . Einen ganzen Vormittag teilte er uns sein umfangreiches Wissen über die Tiere mit. Besonders den Erwachsenen bereiten Spinnen Unbehagen. “ Kinder sind da eigentlich unbedarft“, weiß der Bergheimer.

“ Aber bis ins Alter von sechs Jahren lernen sie durch die Körpersprache von uns Erwachsenen. Und dies ist Spinnen gegenüber häufig eindeutig“. Die Minis lernen die Acht-Beiner als Igitt-Tiere kennen und speichern diese Info ab.

Spinnenpräparate

Als er nach zahlreichen Präparaten heimischer Spinnen, dann Clara aus der Brusttasche seines Hemdes krabbeln ließ

„Clara“ krabbelt bei Dr. Loska aus dem Hemd

war die Begeisterung groß. Die acht Jahre alte Rotknie-Vogelspinne, kommt freilebend vor allem in Mexico vor. Bei Dr. Loksa ist Clara in Gefangenschaft geboren und aufgewachsen.

mutige Streicheleinheit für „Clara“

 

Dann durften die Kinder sich die Spinnen aus der Nähe betrachten. Die ganz Mutigen kamen sofort der Einladung nach, Carla doch ein paar Streicheleinheiten zu gönnen. Am Ende hatten die meisten ihre Scheu abgelegt, ließen die Vogelspinnen-Dame auf ihrer Hand, dem Bein oder auf dem Kopf sitzen.

Der Besuch des Spinnenexperten war ein voller Erfolg und hoffentlich auch nicht der Letzte……

Schlüsselübergabe für Kierdorfer Ströpp nach nur 8 Monaten Bauzeit!

Pünktlich zum 31.10.2019 hat der Investor „Colonia Kids“ die Schlüssel zur neuen Kita „Kierdorfer Ströpp“ an die Lebenshilfe übergeben.

Der Tag begann um halb neun mit der Bauabnahme. Jeder Raum, jedes Detail wurde genau betrachtet und bewertet. Ein (fast) perfekter Bau wurde vorgefunden. Kleinigkeiten sind noch in den nächsten 4 Wochen zu beheben. Die Baugenehmigung wurde am 30.10.2018 erteilt, der Bau am 01.03.2019 begonnen. Nach nur 8 Monaten Bauzeit steht das Gebäude fertig für die Einrichtung und Außengestaltung zur Verfügung. Bei schönstem Sonnenschein konnte zur Mittagszeit die Schlüsselübergabe stattfinden.

Investor, Baufirmen und die Lebenshilfe freuen sich über die zügige und erfolgreiche Umsetzung.

v.l.n.r: Lars Weitkamp, Dirk Burbach (Verfuß Bauunternehmen GmbH), Oliver Achenbach (Colonia Kids), Annette Gilles (Lebenshilfe e.V.), Hans-Jörg Schneider (Verfuß), Björn Schädlich (Tragwerk Bauingenieure), Horst Baxpehler (Lebenshilfe e.V.)

In den nächsten 2 Monaten wird die Einrichtung mit Küche, Gruppenmöbeln, Spielgeräten und der Gestaltung der Außenanlagen unter Federführung der Lebenshilfe ausgestattet.

Ab Januar beginnt für die ersten Kinder die Eingewöhnung in die neue Einrichtung. Unsere Heilpädagogische Gruppe wird aus Frechen Buschbell in die neunen Räume umziehen.

Für interessierte Fachkräfte bieten wir noch Stellen für unsere „Regelgruppe“ – schauen Sie auf unsere Stellenanzeigen!

Für die Raumpflege haben wir auch noch Stellen zu vergeben.

Im Garten ist noch einiges zu machen. Die Spielgeräte sind aber schon unterwegs!