Bundesvereinigung informiert in Schwerte zum BTHG

Auch auf Landesebene haben die Beratungen zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes bereits begonnen. Der neue Eingliederungshilfeträger muss in jedem Bundesland benannt werden. Weiterhin müssen BTHG-Ausführungsgesetze erarbeitet und verabschiedet sowie Bedarfsermittlungsinstrumente, die den Anforderungen des neuen Gesetzes entsprechen, bis zum 1. Januar 2018 etabliert werden. Damit alle möglichst gut informiert diese wichtigen und noch viele weitere Umsetzungsschritte konstruktiv und kritisch begleiten können, wurde die Kampagnenseite www.teilhabestattausgrenzung.de nun in eine BTHG-Infoplattform umgebaut. Bitte schauen Sie selbst, machen sich und andere schlau! Am 5. April wird die Bundesvereinigung Lebenshilfe in Schwerte ausführlich über das BTHG informieren.